D3 Junioren mit Doppelspieltag

Am Samstag, 09.03. empfing unsere D3 das Team der D1 von Arminia Ludwigshafen.

Schon in der Vorbesprechung hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen, dass die Punkte in Speyer bleiben. Von der ersten Minute an haben unsere Jungs das Tor der Arminia unter Dauerbelagerung genommen und zeitweise tollen Kombinationsfussball gezeigt. Verdient ging es 3:1 in die Halbzeitpause, wobei zahlreiche weitere Chancen ungenutzt blieben. Die Torschützen waren Leon „Schmadi“ (2x) und Luma Medin, der Anschlusstreffer der Gäste fiel bei einem der wenigen Angriffe des Gegners fast mit dem Halbzeitpfiff.

Wenn ein Tor kurz vor der Halbzeit fällt, ist das immer ein „psychologisch ungünstiger Zeitpunkt“. Die Trainer haben versucht, die Spieler in der Halbzeitpause in ihrer Konzentration zu stärken, doch konnte das Team nicht mehr an die gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Arminia erzielt den Anschlusstreffer zum 3:2 und spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde aus dem sicher geglaubter Sieg eine Zitterpartie bis zum Abpfiff. Arminia verschoss noch vor ihrem zweiten Treffer einen Elfmeter! Insgesamt geht der Sieg in einer sehr fairen Partie aufgrund der ersten Halbzeit in Ordnung. Das Team hat mit dem Sieg beim Rückrundenstart drei wichtige Punkte gegen einen Gegner erzielt, der nie aufgesteckt hat und sich in der zweiten Halbzeit sehr gut zurück ins Spiel gekämpft hat.

Es kamen zum Einsatz: Franz, Niko, Noel, Besmir, Lucian, Medin, Berkin, Schmadi, Simon, Basti, Nils, Deniz und Carl

Am Montagabend, den 11.03. erzielte das Team im Nachholspiel gegen die D1 von Bobenheim Roxheim ein 2:2 im heimischen Sportpark. Das Team zeigte sich sehr gut eingestellt und hatte sich mit Disziplin, Lauf-  und Kampfbereitschaft zu Beginn ein Chancenplus erarbeitet. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel mit hohem Tempo und viel Kampf, bei dem sich die beiden Mannschaften alles abverlangt haben.

Das 1:0 besorgte Niko mit einem schönen Flachschuss aus der zweiten Reihe, das wenig später durch einen Eckstoß von Bobenheim Roxheim egalisiert wurde. Schmadi traf kurz vor der Pause zum 2:1 Halbzeitstand. Das Tor entstand nach einer schlitzohrigen Balleroberung vom gegnerischen Torwart, der den Ball nicht unter Kontrolle gebracht hatte und Schmadi den Ball ins leere Tor eingeschoben hat. In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, erst ein Fernschuss von unseren Gästen aus der eigenen Hälfte stellte wenige Minuten vor Schluss den Endstand her.

Es kamen zum Einsatz: Franz, Niko, Noel, Besmir, Lucian, Medin, Berkin, Schmadi, Simon, Adrian, Quentin, Juan