Schmidts Jungs halten 30 Teams in Schach

Die F1-Junioren des FC Speyer 09 haben sich am zweiten Maiwochenende den 10. Juniorencup beim VfB Annweiler geholt und sich souverän in einem Teilnehmerfeld von 30 Teams behauptet.

Der Start in die Vorrunde begann für die F1-Junioren gegen den SV Klein-Winternheim mit einem 1:1. Die Mannschaft hatte kleinere Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die Führung der Speyerer konnte so ausgeglichen werden.

Mit einem 3:0 spielten die Speyerer Jungs dann stark gegen den SV Studernheim. Die Abwehr stand sehr gut und ließ dem Gegner wenig Raum. Im Angriff lief alles perfekt.

Im dritten Vorrundenspiel gewann die Mannschaft gegen den TuS Knittelsheim mit einem 2:1 und sicherte sich damit bereits den zweiten Platz in der Gruppe.

Das letzte Vorrundenspiel gegen den SV Völkersweiler machte den Gruppensieg perfekt. Mit einem deutlichen 5:0 zog der FC Speyer 09 in das Achtelfinale ein.

Dort gab es einen überzeugenden 4:1-Sieg gegen den VfB Iggelheim. Das Spiel im Viertelfinale gegen den TSV Lingenfeld gewann die Mannschaft mit 2:0 und zog so ins Halbfinale gegen Arminia Rheingönnheim ein. 3:0 war das Ergebnis und Speyer stand im Finale gegen den Gastgeber, den VfB Annweiler.

Das Finalspiel begann mit einem Führungstreffer der Gastgeber gegen nun etwas nervöse Speyerer Jungs. Sie sammelten sich und erzielten den Ausgleich. Sogar der Sieg in der regulären Spielzeit schien möglich, aber in der letzten Sekunde glich Annweiler die zwischenzeitliche 2:1-Führung des FC09 aus. So musste die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen. Dort war der FC09 mit 5:4 die glücklichere Mannschaft, aber ein absolut verdienter Sieger.