U16 sichert sich Herbstmeisterschaft

Die U19 konnte den positiven Trend der letzten Wochen im Auswärtsspiel bei dem JFV Rhein-Hunsrück nicht fortsetzen. Die Mannschaft von Benny Glump und Dennis Will verlor verdient mit 4:2 gegen den direkten Abstiegskonkurrenten. Unsere Junioren gingen nach einem Eigentor von Erik Milz (33‘) zunächst in Führung. Allerdings konnte der Gegner noch vor der Pause ausgleichen und direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit den Spielverlauf drehen. Zwar egalisierte Nino Schlosser postwendend zum 2:2 (46‘). Jedoch erholte sich die Heimelf schnell vom Gegentreffer und erzielte in der 54. Minute die erneute Führung. Als Speyer gegen Ende alles nach vorne warf, erhöhte Jakob Sievert um ein weiteres Tor (90‘). Am kommenden Sonntag gastiert die U19 bei der SV Eintracht Trier. Das Team hofft Zählbares aus der Moselstadt entführen zu können.

Die Stimme zum Spiel

Benny Glump (Trainer U19 FC Speyer 09): „Wir haben verdient verloren. Dieses Spiel hatte nicht viel mit unserem Fußball zu tun gehabt, den wir normalerweise spielen.“

Die U18 pausierte am vergangenen Wochenende. Morgen treffen die Jungs von Christian Peters in einem Nachholspiel auf die JSG MuLi. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Mutterstadt.

Mit seinem Tor in der letzten Spielminute rettete Simon Fichtenkamm der U17 einen wichtigen Punkt im Heimspiel gegen den TSV Hargesheim.  Zuvor hatte Philip Klein die Gäste in Front geschossen (60‘). Zeit zum Durchatmen bleibt der Mannschaft von Andreas Hack jedoch nicht. Denn der Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz schmolz auf drei Punkte. Mit einem Heimsieg am nächsten Sonntag könnte sich das Tabellenbild vor der Winterpause durchaus verschönern. Dafür müssten unsere Junioren den ambitionierten FC Meisenheim bezwingen. Dass dies nicht einfach wird, weiß die Hack-Elf jedoch einzuschätzen.

Die Stimme zum Spiel

Andreas Hack (Trainer U17 FC Speyer 09): „Es war eine von beiden Mannschaften sehr nervös bestrittene Partie. Letztendlich geht das Unentschieden aber in Ordnung. Wichtig ist, dass wir auch nach der roten Karten gegen uns nicht aufgegeben haben und noch ausgleichen konnten.“

Mit einer 3:0 Niederlage verabschiedeten sich die U17-Mädchen in die Winterpause. Gegen den Tabellenführer hielt die Mannschaft von Carina Schmitt lange die Null, musste gegen Ende der Partie jedoch noch drei Gegentore hinnehmen. Mit vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, überwintern unsere Juniorinnen auf dem siebten Tabellenplatz.

Die U16 fuhr bei der zweiten Garde des VfR Frankenthal einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Dabei stellte die Mannschaft von Gernot Gaisser schon früh die Weichen auf Sieg. So führten unsere Junioren bereits nach zwanzig Minuten mit 3:0. Durch den erneuten Sieg ist dem Team nun auch der Titel des „Herbstmeisters“ nicht mehr zu nehmen.

Im Spitzenspiel der C-Junioren Verbandsliga Südwest musste sich die U15 dem FC Meisenheim mit 3:0 geschlagen geben. Dabei verpassten es die Jungs von Matthias Lühring ihre Torchancen zu nutzen. Der Gegner zeigte sich hingegen besonders effektiv und fügte unseren Junioren die vierte Saisonniederlage hinzu.

Die Stimme zum Spiel

Matthias Lühring (Trainer U15 FC Speyer 09): „Das Ergebnis fällt definitiv zu hoch aus. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir leider unsere Chancen nicht dazu genutzt haben, um den Ausgang des Spiels zu unseren Gunsten zu gestalten.“

Einen bitteren Tag erwischte die U14 in ihrem Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Frankenthal. Zwar konnten unsere Junioren nach Toren von Cedric Wunsch und Paul Baggett die Partie drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Allerdings erzielten die Gäste nach zwei individuellen Fehlern zwei weitere Tore und konnten so einen glücklichen Sieg einfahren. Heute trifft die Mannschaft von Ugo-Mario Nobile und Max Lieberknecht in einem Nachholspiel auf den Ludwigshafener Sportclub. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Sportpark.

Die U13 schlug den abstiegsgefährdeten SV Horchheim auswärts mit 2:1. Durch den Sieg sprang das Team von Thomas Heuß auf den zweiten Tabellenplatz. Die U12 gewann beim VfR Frankenthal mit 1:3 und verschaffte sich dadurch Luft im Tabellenkeller.