U19 mit Ausrufezeichen!

Bei winterlichen Temperaturen verbuchten einige Jugendmannschaften unseres FC Speyer 09 am vergangenen Wochenende wichtige Punkte.

Fast schon utopisch klingt das Ergebnis aus dem Spiel unserer U19 gegen den Lokalrivalen vom FSV Offenbach. Die Mannschaft von Benny Glump und Dennis Will siegte im Kellerduell der A-Junioren Regionalliga Südwest mit 8:3. Dabei waren unsere Junioren über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und überzeugten durch ein aggressives Gegenpressing, das dem Team viele Überzahlsituationen im vorderen Angriffsdrittel ermöglichte. Die Tore für unseren FC erzielten: Hori Ryunosuke (8‘), Sören Sefrin (29‘, 83‘), Brajan Polarczyk (35‘, 64‘, 81‘), Tobias Blasczyk (55‘) und Tristan Tropf (65‘). In der Tabelle überholte der FC09 gleich zwei direkte Konkurrenten und verbesserte sich auf den neunten Platz. Mit einem Sieg beim Tabellenschlusslicht JFV Rhein-Hunsrück am kommenden Samstag könnte die U19 einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Die Stimme zum Spiel

Dennis Will (Trainer U19 FC Speyer 09): „Ein verdienter Sieg, da wir dem Gegner in allen Belangen überlegen waren. Vor allem im Spiel gegen den Ball und im Umschaltspiel konnten wir vieles umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Es gilt jetzt den positiven Trend in die nächsten Spiele mitzunehmen, um weiter konstant punkten zu können.“

Im Spitzenspiel der A-Junioren Landesliga Vorderpfalz trennten sich unsere U18 und der FSV Schifferstadt leistungsgerecht mit 1:1. Zwar hatte Gino Pomponio die Domstädter auf schwerem Geläuf früh in Führung gebracht (4‘). Allerdings konnten die Gastgeber sich vom Blitzstart unserer Junioren schnell erholen und bereits in der fünfzehnten Minute zum 1:1 Endstand ausgleichen. In der Tabelle bleibt das Team von Christian Peters nach wie vor auf dem ersten Platz. Sollte der FSV sein Nachholspiel gewinnen, würde der Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf vier Punkte schmilzen und das Aufstiegsrennen somit deutlich an Spannung gewinnen.

Die U17 musste sich im Lokalderby dem Ludwigshafener Sportclub mit 2:1 geschlagen geben. Dabei scheiterte die Elf von Andreas Hack vor allem an der eigenen Chanceverwertung. So reichte auch der Anschlusstreffer von FC-Stürmer Zhivko Kurtev (66‘) letztendlich nicht aus, um aus dem Spiel etwas Zählbares mitzunehmen. Zuvor hatten Jason Springer (7‘) und Jonas Hild (60‘) die Gäste mit zwei Toren in Front geschossen. Nächsten Samstag könnte die U17 mit einem Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten vom TSV Hargesheim Boden auf die Abstiegsränge gut machen. Anstoß im Sportpark ist um 14:00 Uhr.

Die Stimme zum Spiel:

Andreas Hack (Trainer U17 FC Speyer 09): „Trotz spielerischer Überlegenheit haben wir zu wenig klare Torchancen erspielt. Gerade unser Spiel im Angriffsdrittel war zu ungenau, um Torgefahr ausstrahlen zu können. Dennoch wäre ein Punkt für uns verdient gewesen!“

Im ersten Rückrundenspiel der Saison 2017/18 unterlagen die U17-Mädchen dem Favoriten aus Mönchengladbach deutlich mit 5:0. Für die Fohlenelf waren Lea Schulze (9‘), Britta van Rijswijck (41‘), Natalia Christoph (61‘), Flaka Aslanaj (73‘) und Anna-Lena Hammling (80‘) erfolgreich.  Am kommenden Sonntag bestreiten die Mädels von Carina Schmitt ihr letztes Pflichtspiel in diesem Jahr, wenn der aktuelle Tabellenführer von der SGS Essen im Sportpark gastiert. Eines ist jedoch vor diesem Spiel schon sicher: Unsere Juniorinnen werden auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern. Glückwunsch zu diesem Teilerfolg!

Die U16 gewann das Spitzenspiel der B-Junioren Kreisliga Vorderpfalz Nord gegen Eisenberg verdient mit 2:0. Von Beginn an setzten die Jungs von Gernot Gaisser die Gäste unter Druck und hatten bereits  in der ersten Spielminute Pech mit einem Pfostenknaller. Nach sechzehn Minuten fiel dann  das verdiente 1:0. Kurz vor der Halbzeit erhöhten unsere Junioren nach einem sehenswerten Kopfball auf 2:0 (30‘). Nach der Halbzeitpause versuchte Eisenberg Zugriff auf das Spiel zu bekommen, was aber nicht gelang. Lediglich bei Standardsituationen strahlten die Gäste Gefahr aus. Durch den erneuten Sieg bleibt die U16 nach wie vor der Primus der Liga und hat den “Herbstmeistertitel“ so gut wie sicher.

Eine bittere Niederlage musste die U15 gegen die U14 des traditionsreichen 1. FC Kaiserslautern hinnehmen. Auf dem Gelände des Fröhnerhofs verlor die Mannschaft von Matthias Lühring nach einem Eigentor knapp mit 1:0. Zeitgleich gewann der 1. FC Meisenheim beim TV 1817 Mainz und erhöhte dadurch den Punktevorsprung auf unsere Junioren. Sollten unsere Junioren allerdings am nächsten Samstag in Meisenheim dreifach punkten, könnte man im Aufstiegskampf wieder ein Wörtchen mitreden.

Die Stimme zum Spiel:

Matthias Lühring (Trainer U15 FC Speyer 09): „Das war ein glücklicher Sieg für Kaiserslautern. Leider wurde uns ein regulärer Treffer zur Führung wegen eines vermeintlichen Foulspiels verwehrt. Letztendlich wäre eine Punkteteilung gerecht gewesen. Ein typisches 0:0 Spiel mit positivem Ausgang für den FCK.“

Durch ein Last-Minute-Tor aus abseitsverdächtiger Position, verpasste es die U14 bei ihrem Gastspiel im “Eulenpark“ des VfR Friesenheim, drei Punkte mit in die Domstadt zu bringen. Zuvor hatte FC-Spieler Efe Öksüz seine Mannschaft mit einem sehenswerten Freistoß in Führung gebracht (40‘). Nach dem Führungstreffer hatten sowohl Cedric Wunsch als auch Paul Baggett das zweite Tor auf dem Fuß. Doch der Friesenheimer Torhüter parierte gekonnt und hielt somit seine Mannschaft bis zum Schluss im Rennen.

Die Stimme zum Spiel

Max Lieberknecht  (Trainer U14 FC Speyer 09): „Es ist schade, dass die Jungs sich zur Zeit nicht für ihren Aufwand belohnen. Das war über 70 Minuten sowohl taktisch als auch kämpferisch eine Topleistung. Aber ich bin mir sicher, dass wir in der Rückrunde mit solchen Leistungen mehr Punkte einfahren werden!“

Die C3 fuhr im Gastspiel bei der JSG Römerberg einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Die Mannschaft von Carsten Krick siegte mit 3:0. Dabei fielen alle drei Tore im zweiten Durchgang. Für unseren FC trafen Lukas Flory (48‘), Kenan Zubrod (52‘) und Finn Mutschmann (63‘).

Die U13 besiegte den VfR Wormatia Worms mit 1:0. Somit bleiben die Jungs von Thomas Heuß die Minimalisten der Liga. Denn mit nur zwölf geschossenen Toren, belegen sie einen guten fünften Tabellenplatz. Dies könnte sich jedoch noch heute ändern, falls unsere Junioren ihr Nachholspiel gegen den Abstiegsbedrohten TSV Königsbach gewinnen sollten. Dazu würde sogar ein Tor reichen. Aber das weiß die Heuß-elf ja bereits.

Eine deutliche Niederlage musste die U12 gegen den VfR Friesenheim hinnehmen. Der Favorit aus Ludwigshafen siegte mit 4:1. Durch die erneute Niederlage bleiben unsere Junioren weiterhin absteigsgefährdet.