Strategische Neuausrichtung in Coronazeiten. FC Speyer 09 und Oberligatrainer Dennis Will trennen sich. Karrieresprung für Jugendkoordinator Sebastian Ebeling.

Strategische Neuausrichtung in Coronazeiten.

FC Speyer 09 und Oberligatrainer Dennis Will trennen sich.

Karrieresprung für Jugendkoordinator Sebastian Ebeling.

Liebe Sportfreunde,

die Coronapandemie sowie die damit verbundenen gesellschaftlichen und insbesondere sportlichen und wirtschaftlichen Folgen sind für einen Amateurverein und sein Vereinsleben sehr belastend.

Nicht nur der FC Speyer 09 muss aufgrund der anhaltenden Lage reagieren. Die Vereinsverantwortlichen des FC09 haben in einem längeren Prozess eine strategische Anpassung vorgenommen.

„Es ist unsere Aufgabe für den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb für den Verein und die Mannschaften die optimal möglichen Voraussetzungen zu schaffen“, sagt Sportvorstand und stellvertretender Vorsitzender Matthias Richter.

Dazu gehörten auch Umstrukturierungen und Neuausrichtungen innerhalb der Mannschaften. Vieles steht dabei zur Disposition. In diesem Überlegungsprozess hat sich der Verein entschieden, den Vertrag mit dem Trainer der Oberligamannschaft Dennis Will am Ende der Saison zu beenden. „Nach intensiven internen Gesprächen wurde am Ende der Entschluss gefasst, zukünftig getrennte sportliche Wege zu gehen“, so Matthias Richter weiter.

Dem Vorstand fiel die Entscheidung nicht leicht, ist jedoch von seiner Entscheidung der Neuausrichtung und dessen Erfolg fest überzeugt. Der FC Speyer 09 dankt Dennis Will für seine hervorragende Arbeit im letzten Jahr. Sicher hätte der Verein mit ihm in der abgebrochenen Saison auch sportlich den Klassenerhalt in der Oberliga geschafft. Für seinen weiteren sportlichen Werdegang wünscht der FC Speyer 09 Dennis Will alles Gute.

„Weniger mit Corona, sondern mehr mit Fleiß und guter Arbeit hat die Anpfiff ins Leben- Abberufung von Jugendkoordinator Sebastian Ebeling zu tun.

Sebastian Ebeling wird den FC09 in seiner Funktion als Jugendkoordinator Sport des Anpfiffs ins Leben-Jugendförderzentrum in Kooperation mit dem FC Speyer 09 in Richtung AiL-Hauptgeschäftsstelle in Walldorf verlassen.

Anpfiff ins Leben e.V. baut derzeit den neuen Bereich „Anpfiff Vereinsberatung“ auf, dort wird er in der Hauptgeschäftsstelle die Projektleitung übernehmen.

Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender Anpfiff ins Leben e.V., der Ebeling auch als JK eingestellt hat, hat die FC Speyer 09 Vereinsführung in der letzten Woche zu der Entscheidung informiert. Gleichzeitig versicherte Pfähler im Gespräch, dass die Nachfolge in altbewährter Form gemeinsam mit dem FC Vorstand entschieden werden soll.

Sebastian Ebeling wird aber dem FC09 weiterhin treu bleiben. Der junge Familienvater fühlt sich Speyer und dem Verein sehr verbunden. Er möchte die positive Entwicklung des Gesamtvereins im sportlichen Bereich weiter unterstützen und hat hier seine ehrenamtliche Mitarbeit zugesichert.

„Mich freut es in vielerlei Hinsicht, dass Sebastian dem FC09 treu bleibt. Mit seiner hohen Fachkompetenz im Bereich Sport wird er die Zusammenarbeit zwischen dem Jugendförderzentrum und dem Hauptverein weiter vorantreiben,” so Vorstand Sport Matthias Richter.  Der FC09 bedankt sich bei Sebastian für sein Engagement, mit dem er die Entwicklung des

Vereins richtungsweisend geprägt hat und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit in neuer Funktion.“